Mitarbeiterunterweisung gemäß 14 AschG

Das ArbeitnehmerInnenschutzgesetz 14 legt fest, dass Arbeitgeber verpflichtet sind, für Sicherheit und Gesundheitsschutz der Arbeitnehmer in Bezug auf alle Aspekte, die die Arbeit betreffen zu sorgen. Die Arbeitgeber haben diesbezüglich ihre Mitarbeiter regelmäßig zu unterweisen.
Wann ist eine Mitarbeiterunterweisung notwendig? Eine Unterweisung muss regelmäßig erfolgen -

Empfehlung 1x jährlich


Jedenfalls
  • vor Aufnahme der Tätigkeit
  • bei einer Versetzung oder Veränderung des Aufgabenbereiches
  • Änderung/Einführung neuer Arbeitsmittel und Stoffe oder
    Arbeitsverfahren
  • nach Unfällen oder Ereignissen die beinahe zu Unfällen geführt hätten.

Die bei den Unterweisungen vorgetragenen Themen umfassen neben aktuellen Vorschriften, den entsprechenden technischen Sachgebieten auch Bereiche wie Ergonomie, Persönliche Schutzausrüstung und Erste Hilfe.

Wir gehen im Detail und flexibel auf Ihre Anforderungen ein.

Die Unterweisung wird dem Arbeitnehmer und Arbeitgeber in einem Zertifikat bestätigt.
Mitarbeiterunterweisung gemäß 14 AschG
Mitarbeiterunterweisung gemäß 14 AschG
ANSPRECHPARTNER:-

ANSPRECHPARTNER:

Meteg Ingenieurbüro
Prof. Ing. Mendel & Partner GmbH
DI Günter Weinzierl
Tel.: 07249/43133; 0650/43133 00
Mail: ingenieurbüro@meteg.at
Web: www.meteg.at

Ihr Vorteil:


unsere Kompetenz:


  • wir sind: Allgemein beeidete und gerichtlich zertifizierte Sachverständige für Elektrotechnik

  • diplomierte Elektrotechniker

  • wir führen laufend Mitarbeiterunterweisungen für derzeit ca. 50 Betriebe durch. (Krankenhäuser, Industriebetriebe, Rechenzentren)