Schaltberechtigtenschulung gemäß 14 AschG

Dieses Seminar wird auf Basis des ArbeitnehmerInnenschutzgesetzes sowie des Elektrotechnikgesetzes durchgeführt.
Warum ist eine Schaltberechtigtenschulung notwendig?

Das Betreiben, Bedienen und Arbeiten an elektrischen Anlagen ist mit Gefahren verbunden.
Zu den Grundpflichten eines Unternehmers gehört es daher, die zukünftigen Schaltberechtigten zu schulen.

Unsere Schulung beinhaltet:

Allgemeinteil / Themen:

Elektrische Grundlagen, Anlagenstrukturen
(Netze u. Sternpunktbehandlung),
Schutztechnik und Schaltgeräte
Vorschriften, Gefahren, Elektrounfälle

Interner Teil / Schalthandlungen vor Ort

Basis: Anlagenbeschreibungen, Schaltpläne Erarbeiten von Checklisten mit der Abfolge der Schalthandlungen unter Berücksichtigung aller damit verbundenen Gefahren.

Durchführung der Schalthandlungen in der Praxis.

Der Lehrgang vermittelt die erforderlichen theoretischen und praktischen Kenntnisse, um im Unternehmen die Schaltberechtigung erteilt zu bekommen.

Die Unterweisung wird dem Arbeitnehmer und Arbeitgeber in einem Zertifikat bestätigt.
Schaltberechtigtenschulung gemäß 14 AschG
Schaltberechtigtenschulung gemäß 14 AschG
ANSPRECHPARTNER:-

ANSPRECHPARTNER:

Meteg Ingenieurbüro
Prof. Ing. Mendel & Partner GmbH
DI Günter Weinzierl
Tel.: 07249/43133; 0650/43133 00
Mail: ingenieurbüro@meteg.at
Web: www.meteg.at

Ihr Vorteil:

unsere Kompetenz:


  • wir sind: Allgemein beeidete und gerichtlich zertifizierte Sachverständige für Elektrotechnik

  • diplomierte Elektrotechniker

  • wir führen laufend Mitarbeiterunterweisungen für derzeit ca. 50 Betriebe durch. (Krankenhäuser, Industriebetriebe, Rechenzentren)