Serienfehler bei Schützen

Im Zuge konsequenter Überprüfung von Neuanlagen durch Thermografie (Abnahmeuntersuchung bei einem Automobilhersteller) konnte bei einer Schütztype ein Serienfehler ausfindig gemacht werden.

Was wären die langfristigen Folgen gewesen?
Hätten diese Komponenten länger als ein Jahr in Betrieb gestanden, wäre es mit Sicherheit zu Ausfällen und Bränden gekommen.

In diesem Bereich wäre die Ausfallsstunde mit ca. 100.000 EUR anzusetzen gewesen.

Betroffen waren ca. 200 Stück Leistungsschütze der Leistungsgröße 90 kW.

Was konnten wir bewirken?
Der Hersteller des Schützes wurde von uns vor Ort mit der Problematik konfrontiert. Nach anfänglicher Skepsis konnten wir den Hersteller überzeugen, dass ein Fehler im Produktionsprozess zu diesem Verhalten führte.
Es konnte eine Zwischenlösung gefunden werden, um eine zwischenzeitliche Verbesserung herbeizuführen. Schlussendlich wurden sämtliche Kontaktstücke kostenlos ersetzt und damit der sichere Betrieb gewährleistet.
Serienfehler bei Schützen
Serienfehler bei Schützen
ANSPRECHPARTNER:-

ANSPRECHPARTNER:

Meteg Ingenieurbüro
Prof. Ing. Mendel & Partner GmbH
DI Günter Weinzierl
Tel.: 07249/43133; 0650/43133 00
Mail: ingenieurbüro@meteg.at
Web: www.meteg.at