Wuchtgüte nach
ISO 1940

Im Allgemeinen darf die zulässige Unwucht umso größer sein, je schwerer der Rotor ist. Deshalb
wird die zulässige Restunwucht Uzul auf die Rotormasse m bezogen.
Wuchtgüte nach <br />ISO 1940
Wuchtgüte nach <br />ISO 1940
Erfahrungen, die bei der statistische Auswertung von Schadensfällen gewonnen wurden, zeigen,
dass auch die Drehzahl eine wichtige Rolle spielt und eine Schädigung eines bestimmten
Maschinentyps bei etwa gleichem Produkt aus ezul und Drehzahl eintritt. Ist ezul*ω=const , ist die
Lagerbelastung ungefähr gleich. Hier wird einerseits berücksichtigt, dass höhere Drehzahlen
größere Unwuchtkräfte verursachen, aber auch, dass bei größere auch größere
Lagertragfähigkeiten haben. Daher wird in ISO 1940 abhängig vom Maschinentyp ein Grenzwert
festgelegt für